Motorradmänner
Raus aus der Gesellschaft, rauf auf den Bock

Was wurde eigentlich aus… Sissybar und Fuchsschwanz? Kolumnist Jan Joswig betrachtet den Motorradmann diesmal im Wandel der Zeiten. Und liefert Stoff für einen heimeligen Abend auf YouTube.

Bequem zurücklehnen beim Rumfahren mit der Sissybar.

Motorradfahren mag eine zarte Renaissance erleben – aber so Kutten-kultig wie in den 70ern wird es nie wieder. Heute geben etablierte Wohlstandsbürger den Ton vor, die ihr Spielgeld entweder in eine neue Reisemaschine inklusive Vollschutzklamotte und Vollkaskoversicherung oder in ein Retro-Custom-Bike mit antiker Pferdelederjacke stecken. So oder so, flugs sind 10.000 Euro weg. Das können sich nur noch Wochenend-Aussteiger leisten, die unter der Woche zu den Erwerbstätigkeitsprivilegierten gehören.

In den 70ern gaben beim Zweirad die Unterprivilegierten, die von einer würdigen Erwerbstätigkeit nur träumen konnten, den Ton an. Also: “Raus aus der Szene, rauf auf den Bock / raus aus der Gesellschaft, rein in den Rock!”

Sissybar am Kleinkraftrad, Fuchsschwanz am Rückspiegel, Motor auf 100km/h frisiert und die Ärmel abgeschnitten von der Jeansjacke, so schuf eine proletarische Jugend einen eigenen unverwechselbaren Stil. Dann wurde die Helmpflicht eingeführt, die Führerscheinklasse geändert, die Motoren gedrosselt. Lahm und teuer wurde die Zweiradkultur in die Knie gezwungen.

In den 80ern zeigten die Neo-Mods auf ihren Vespas noch einmal Kleinkraftradflagge, aber das war bereits eine historisch durchdeklinierte Szene ohne selbst entwickelten Stil. Die Kombination aus Saddle-Karottenjeans, Picaldi-Jacke und Straßenrap aus dem Handylautsprecher hat in den 2000ern noch einmal eine ähnliche eigenständige und selbstbewusste Problembezirks-Ästhetik geschaffen. Aber so viel Lärm wie die Zweiradhalbstarken hat das nicht geschlagen.

Drei Filme setzen das Zweitaktknattern der proletarischen Bundesrepublik ins Bild. Klaus Lemke dreht mit “Rocker” von 1972 den Rockern vom Hamburger Kiez ein würdiges Denkmal mit BMW-Choppern in Stars-and-Stripes-Lackierung, No-13-Würfel am Lederhosenschlitz und Vokuhila. Easy Rider mit Hamburger Schnauze, schwer dokumentarisch, allerdings eher vier- statt zweitaktig (und auf Youtube nur unvollständig).

Das Bild ist nicht scharf, das Blouson umso mehr: Harry Baer in 'Wildwechsel'

In Fassbinders “Wildwechsel” mit Harry Baer als Kleinstadtrocker inklusive Tolle und Mokick mit Sissybar geht es dagegen astrein zweitaktig zu. Als Glanzstück: ein Satinblouson mit Korea-Stickerei, wie ihn sich die GIs in Asien anfertigen ließen (und wie man ihn heute bei DC4 für 400 Euro kaufen kann – so viel zu den Ausgaben, wenn man 2013 einen Hilfsarbeiter von 1972 nachstellen will).

Eine Hommage an diese zeitgenössischen Filme setzt Henrik Peschel mit den Kurzfilmen “Rollo Aller!” und “Rollo Aller! 2″ Anfang der 90er. In den Hauptrollen: Rocko Schamoni und Reverend Ch. D. als Spielhallen-Abhänger mit Straßen-Abitur. In einer Nebenrolle als “Jo-Jo-Jo”-anheizender Prügelfreund: Schorsch Kamerun von den Goldenen Zitronen. Im Rückblick kann “Rollo Aller!” die Proleten-Aussteiger-Semantik der 70er vom schnoddrigen Jargon bis zum Scrambler-Mokick genauer auf den Punkt bringen, als es den Originalfilmen in ihrer Zeitgebundenheit möglich war. Hier ist die Zweitakt-Kultur nicht mehr Kulisse eines Sozialdramas, sondern Fundus für ein Pop-Phänomen, ironisch überspitzt (wie auch sonst, wenn man wie Rocko Schamoni Liebling der studentischen Humorfraktion ist?), aber nicht verraten.

Also: Rein in die Kutte, ran an den Rechner – und einen heimeligen YouTube-Abend gemacht. Woanders als im eigenen Heim kann man sich mit der Jeanskutte eh nicht mehr sehen lassen.

Jan Joswig_________________________

Jan Joswig (*1967) lebt in Kreuzberg, solange er zurückdenken kann, und schreibt über Menschen, Mode und Motoren. Der studierte Kunstgeschichtler ist Stilkolumnist beim Musikexpress, arbeitet für diverse Magazine wie Intersection, Zitty, Zoo Magazine – und ist bekennender Motorrad-Fan. Warum, erzählt er regelmäßig hier.

Ähnliche Artikel
 1 2 3 4
Autofahrer aufgepasst: Neuerungen 2015
Dieses Jahr waren es die Warnwesten, die mitgeführt…

Carrera RC: volle Fahrpower zum internationalen Männertag
Zum heutigen internationalen Männertag stellt Carrera RC…

Reisechaos? Nein, danke!
Entspannt in angenehmer Gesellschaft im Auto statt gestresst am Bahngleis: Fahrgemeinschaften…

Goodyear Goes Fashion
Goodyear kennen wir alle, der Reifenhersteller ist seit Jahren erfolgreich auf der Straße…

Der Chopper: Die wahre Geschichte erzählt von Paul d'Orléans
In der Nachkriegszeit hörten die US-Amerikaner…

Rockers Strike Out - Abspecken und Spaß dabei
2014 klingt als Saison der Kindsköpfereien aus. Letztes…

Ähnliche Galerien
1 2 3
Schlagwörter