Motorradmänner
Tiefes Fahrwerk, schlechte Laune: Misanthropes

Wie gründen eigentlich Menschenfeinde einen Verein? Nur unter Qualen, wie unser Kolumnist Jan Joswig heute zu berichten weiß.

Ein Motorradmann: Gobi Hofmann und seine EMW "Hobo".

Ein DDR-Eisen in einem Kreuzberger Schlosserei-Hinterhof – mehr Grummeligkeit kann man nicht zusammenbringen. Wider die schleimige Grinse-Gesellschaft! Das gute alte Stinkstiefel-Kreuzberg! Gobi Hofmann lebt so. Als autodidaktischer Schlosser baut er mit seiner Firma “Stabil Berlin” Metallobjekte in der Ästhetik der revolutionären Avantgarden der 20er-Jahre für Künstler und kunstsinnige Dickköpfe. Mit seiner EMW, einer DDR-Einzylindermaschine von 1953, setzt er sich mit viel Aufwand zwischen alle Stühle: Die EMW-Reinheitsgebots-Nostalgiker stänkern wegen der unoriginalen Umbauten, die Custom-Szene verachtet ihn, weil er kein Ami-Modell gewählt hat.

Ein schlecht beleumdeter Exot, das passt in Gobis Konzept: “Ich habe spontan eine in tausend Kisten zerlegte EMW von 1953 gekauft. Alles war durcheinandergeschmissen. Ich habe sie mühsam zusammengepuzzelt. Ich hatte eine Ersatzteilliste und habe erst mal nur sortiert. Vieles fehlte, viel war dabei, was nicht dazugehörte. Zeitgleich habe ich angefangen, den Führerschein zu machen, Motorrad wie Auto, mit Mitte 30. Und ich habe eine Internetseite gegründet, das EMW-Forum. Die hat sich zum totalen Selbstläufer entwickelt.”

Skizze mit Chopper-Gabel

Unter EMW/Eisenacher Motorenwerk firmierte das Motorrad- und Autowerk von 1951 bis 1955 in Eisenach. Vorher hatte dort über 30 Jahre lang, seit der Weimarer Republik, BMW produzieren lassen. Nach der Teilung Deutschlands verbot BMW die weitere Namensnutzung durch das DDR-Werk und es benannte sich in EMW um.

“Ich bin auf die Optik der EMW reingefallen”, resümiert Gobi, “der Motor mit seinen angeblichen 14 PS ist nicht der Hit. Er ist unterdimensioniert, schwächlich. Einen LKW überholen? Vergiss es. Mit einem Motorspezialisten habe ich mich hingesetzt: Wieso hat der Motor keine Leistung trotz 350 ccm? Das Pleuellager ist viel zu klein, da haben wir eines von Suzuki implementiert … Der Kolben ist gegen einen modernen ersetzt, auch von Suzuki. Ich habe durchgehende Zuganker in den Motor eingebaut, um die Kompression zu erhöhen. Das Motorgehäuse musste nach dem Umschweißen zur Entspannung erwärmt werden, rein in den Ofen, raus aus dem Ofen, rein in den Ofen. Viel Theater mit ungewissem Ausgang …”

MC Misanthropes und der "Schrei" von Munch

Außerdem hat Gobi die Vordergabel schräger angesetzt, die Hinterradaufhängung entsprechend abgesenkt, so dass die EMW tiefer liegt, und an so ziemlich jedes Detail von der Luftfilterkappe bis zur spiralenförmigen Ölleitung (“Kühlt vielleicht besser, vielleicht auch nicht …”) und der Linierung selbst Hand angelegt. Geradeaus fährt die EMW jetzt deutlich besser …

Um den Spaß komplett zu machen, hat Gobi mit einem Freund den MC “Misanthropes” gegründet samt Aufnäher mit Edvard Munchs “Der Schrei”-Motiv: “Mein Freund Fred und ich, wir haben uns lieben gelernt, als wir merkten, uns verbindet derselbe Menschenhass. Wir ziehen die ‘Misanthropes’ ernsthaft durch. Ich bin der Präsident. Es soll unbedingt bei zwei Personen bleiben. Zwei ist eigentlich schon einer zu viel.”

Paradiesische Zustände, keine Frage, aber kommt bloß nicht auf die Idee, als Hipster-Touristen mit umgehängter Retrogehäuse-Kamera in den Hinterhof der “Misanthropes” einzudringen. Das gibt böses Blut!

Jan Joswig_________________________

Jan Joswig (*1967) lebt in Kreuzberg, solange er zurückdenken kann, und schreibt über Menschen, Mode und Motoren. Der studierte Kunstgeschichtler ist Stilkolumnist beim Musikexpress, arbeitet für diverse Magazine wie Intersection, Zitty, Zoo Magazine – und ist bekennender Motorrad-Fan. Warum, erzählt er regelmäßig hier.

Ähnliche Artikel
 1 2 3 4
Brash Film-Tipp: The Transporter Refueled
Frank Martin ist ein Mann der edlen Zwirn trägt und wie…

Brash Auto des Monats: der neue VW T6
Der VW Multivan ist seit Jahrzehnten eines der beliebtesten Autos und einige Modelle haben…

Brash Auto des Monats: der neue VW Touran
Wer auf der Suche nach einem neuen Familienwagen ist, der…

Brash Auto des Monats: Audi Q7
Kraftvoll und markant. Maskulin und stark – das sind die Vokabeln, die laut Audi den Q7 am…

Brash Auto des Monats: Mini John Cooper Works
Er ist einfach Kult: der Mini Cooper. Wie so oft bei…

Sie ist da: die Apple Watch
Endlich ist sie da: die Apple Watch. Wer pünktlich am 10. April online bestellt hat, bekommt…

Ähnliche Galerien
1 2 3
  • Max

    Ich glaube niemand verachtet ihn, weil er eine EMW genommen hat. BMW is doch momentan mega angesagt. Schu00f6ner Umbau!

Schlagwörter