'Motorradmänner'-Kolumne
Eine Knucklehead für Burg & Schild

Kalifornische Gelassenheit in Berlin-Mitte: Jan Joswig zu Besuch bei Shane Brandenburg von Burg & Schild, einem Klamottenladen mit Biker-Verstand.

Burg & Schild

Fünf Jahre Burg & Schild: zum Jubiläum die Black Collection

Shane Brandenburg

Könnte auch der Künstlername eines Surfers in der Uckermark sein: Shane Brandenburg von Burg & Schild

Gelassen bleiben. Dann fügt sich schon alles. Als Shane Brandenburg und Kay Knipschild vor fünf Jahren in Berlin Mitte Burg & Schild gründeten, war es ein Klamottenladen für Männer, die in ihrer Freizeit lieber über Bärentöter statt über Baisse reden – und handgefertigte, unverwüstliche Klassiker nach alten Manufaktur-Standards der goldenen 20er- bis 40er-Jahre suchen. Dann hielten die ersten Biker vor dem Laden. Und Shane Brandenburg hatte sein Ding gefunden.

Burg & Schild atmet immer mehr Motoröl. Jacken von Aero Leather und Helme von Davida werden durch den Berlin Wall Ride zum Leben erweckt – ein Get Together der Custombike-Szene, zu dem Burg & Schild im verregneten Sommer 2012 zum ersten Mal einlud. Shane: “Wir werden im Sommer 2013 den zweiten Berlin Wall Ride veranstalten. Die Leute, die kein Motorrad von der Stange fahren, wollen wir zusammenbringen. Gemeinsam durch den Tiergarten-Tunnel donnern …” Auch die Wrenchmonkees, Europas berühmteste Custombike-Bastler, gehören zur Familie. Shane: “Andreas Mørk-Hansen von Wrenchmonkees habe ich als Kunden im Laden kennengelernt. Er war mit Familie da und hat eine Randolph-Brille gekauft. Wir werden in Zukunft zusammenarbeiten, sicher mal einen Event zusammen machen.”

Die Verbindung von Burg & Schild & Bike kulminiert in der Black Collection zum fünfjährigen Jubiläum. Vier der engsten Verbündeten von Burg & Schild haben dafür Sondermodelle aufgelegt: Red Wing, Edwin, Stetson und Indigofera. Shane ist stolz – zu recht: “Wir sind der erste europäische Einzelhändler, mit dem Red Wing eine Kooperation eingegangen ist. Wir haben das Modell Logger genommen, das sich zum Motorradfahren besser anbietet als der Beckman.

Knucklehead

Ein Knucklehead in Berlin. (Foto: Andreas Mørk-Hansen)

Es gab den Logger noch nie komplett in Schwarz und auch nicht mit der Sohle, die kommt vom Engineer Boot mit Stahlkappe. Die Ösen sind aus dunklerem Metall. Er heißt 2007, nach dem B&S-Gründungsjahr. Die Edwin-Jeans sind aus einer Rolle schwarzem Denim von der japanischen Weberei Kaihara genäht, die exakt für 50 Hosen reichte. Alles von Hand gemacht, die Nieten sind mit Hand schwarz bemalt, das Lederbadge ist von Hand bestempelt.”

Als i-Tüpfelchen zu Black Collection und Jubiläum hat sich Shane ein Motorrad hingestellt. Natürlich eines, das zu Burg & Schild passt, eine Harley Davidson Knucklehead FL von 1949, aufgebaut von Motortechnic: “So eine Harley ist wie eine ungewaschene Hose oder neue Red-Wing-Stiefel, die eingetragen werden müssen. Das ist das ganz direkte, pure Motorradfahren. Ich bin sehr beeinflusst von der kalifornischen Custombike-Szene, Max Schaaf, Lovecycles, Cycle Zombies.
Ich habe alle Bausteine selbst ausgesucht. Die Lampe habe ich auf Rin Tanakas Inspiration Show auf der Queen Mary im Hafen von Long Beach gekauft. Das ist ein großer Flohmarkt – DER Flohmarkt. Alle großen und bekannten Vintagehändler kommen da zusammen, die crème de la crème im Vintage- und Workwear-Bereich, Christophe Loiron von Mr. Freedom, Larry McKaughan von Heller’s Café …”

Und was macht Shane mit seiner Harley-Preziose? “Mit den Buddies raus an den See fahren, nackt ins Wasser springen, die Jeans wieder anziehen und weiterfahren – es gibt nichts Besseres.” Ein Stück kalifornischer Gelassenheit in Berlin Mitte, genau das macht Burg & Schild aus.

Jan Joswig_________________________

Jan Joswig (*1967) lebt in Kreuzberg, solange er zurückdenken kann, und schreibt über Menschen, Mode und Motoren. Der studierte Kunstgeschichtler ist Stilkolumnist beim Musikexpress, arbeitet für diverse Magazine wie Intersection, Zitty, Zoo Magazine – und ist bekennender Motorrad-Fan. Warum, erzählt er regelmäßig hier.

Ähnliche Artikel
 1 2 3 4
Rockers Strike Out - Abspecken und Spaß dabei
2014 klingt als Saison der Kindsköpfereien aus. Letztes…

Hot am Heck: Michael Webers Street Track R
Heißa die Street Track R, das nenne ich einen…

Wheels & Waves: Der Biker als Gesamtkunstwerk
Motorradmann Jan Joswig war in Biarritz an der…

Leder ist für Loser: C-Evolution von BMW
Irgendwann muss Motorradfahren auch eine gemütliche…

Cafe Racer 69: Mini-Chopper für Innenstadt-Mocker
Früher kloppten sie sich, heute kaufen sie in den…

One - Leben am Limit
Kurz Ach damals. Die Doku „One – Leben am Limit“ erzählt von einer Zeit, als die Formel…

Ähnliche Galerien
1 2 3
Schlagwörter